top of page

Große Schritte in einer kleinen Welt: Zwischenbilanz unseres InnoVET-Projekts BM = x³

Zwei Jahre nach dem Start blicken wir auf eine erfolgreiche erste Projekt-Halbzeit zurück. Über 400 Teilnehmende besuchten die bislang 22 Kurse zur Aus- und Weiterbildung in Mikro- und Nanotechnologien.


Lasertechnologie, Photolithographie, 3D-Prototyping, chemische Laborpraxis, Industrial Engineering oder Vakuumtechnik: Zu diesen Themen haben wir bislang 22 Kurse für die Aus- und Weiterbildung in Unternehmen der Mikro- und Nanotechnologien entwickelt und erprobt. Entsprechend blicken wir zwei Jahre nach dem Start auf eine erfolgreiche erste Projekt-Halbzeit zurück. Die Kursthemen mögen vielleicht nicht jedermann geläufig sein – wichtig ist aber: Sie beschreiben wichtige Prozesse der Mikro- und Nanotechnologien. Unsere technologisierte Welt mit Digitalisierung, Automatisierung und Co. wäre ohne sie undenkbar.


Über 400 Teilnehmende haben die Kurse bisher besucht. Dazu zählen neben Auszubildenden auch bereits ausgebildete Fachkräfte, Lehrkräfte aus beruflichen Schulen, Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Ausbildungsverantwortliche. Die Kurse reichen von kleinen, eintägigen Workshops bis zu einwöchigen Modulen, von klassischen Präsenzveranstaltungen im Seminar- oder im Reinraum über reine Online-Kurse bis zu Kursen im Blended-Learning-Format – stets interaktiv, innovativ und abwechslungsreich. Ein vielfältiges Angebot für eine vielseitige Zielgruppe.


Und das Feedback kann sich sehen lassen: Die Evaluierungsergebnisse der Kurse zeigen, dass 91,1 % der Teilnehmenden mit den Angeboten zufrieden waren. Im Durchschnitt wurden die evaluierten Kurse mit 4,22 auf einer Skala von 1 bis 5 über verschiedene Dimensionen hinweg bewertet. Besonders gut wurden dabei die Inhalte der Kurse, die Veranstaltungen und Organisation vor Ort sowie die Dozierenden eingeschätzt. Das Feedback der Teilnehmenden fließt wiederum in die Weiterentwicklung der Kurse ein, um die Qualität der Kurse zu optimieren.


Das sagen Teilnehmende zu unseren Kursen:

„Ich bin ohne Erwartungen daran gegangen, aber die fachliche Kompetenz der Dozentin und das hohe Niveau der Lehrinhalte haben mich massiv positiv überrascht.“

„Gute Mischung aus Theorie und Praxis.“

„Sehr angenehme Arbeitsatmosphäre. Insgesamt sehr informativ und ein guter Einblick in ein unbekanntes Themengebiet.“

„Besonders gut hat mir gefallen, dass der Bezug zu meiner Arbeit stets bestand. Das Praxisnahe war für mich das Interessanteste.“


Parallel arbeiten wir an einer digitalen Lern- und Vernetzungsplattform, auf der sich Teilnehmende voraussichtlich ab dem 1. Quartal 2023 über die einzelnen Kurse informieren und dafür anmelden können. Zudem werden dort auch die Kurse interaktiv und digital aufbereitet. In die Lernplattform integriert ist das Virtuelle Technologielabor. Dabei handelt es sich um eine virtuelle Abbildung eines „echten“ Reinraums. Durch verschiedene, interaktive Formate wie Lernvideos, 360°-Reinraumführungen, Simulationen, Animationen oder Labgames können Kursteilnehmende sich bereits vorab auf die praktischen Inhalte im Reinraum vorbereiten und erste Erfahrungen mit den hochkomplexen, teuren Maschinen sowie deren Funktionsweisen sammeln.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

3-tägiger Workshop in Itzehoe inkl. der offiziellen Zertifizierung und den damit verbundenen Prüfungen 24.-26.01.2023, 9:00 - 16:00 Uhr Kursinhalte & Methodik Die IPC A 610 ist wohl einer der wichtigs

bottom of page