LMS.png

Die Lise-Meitner-Schule ist das Oberstufenzentrum (OSZ) für das naturwissenschaftliche Berufsfeld in der Region Berlin und Brandenburg. Unter einem Dach vereint es eine Berufsschule, eine Berufsfachschule für Technische Assistent*innen und ein berufliches Gymnasium. Die Vielzahl an möglichen Bildungsgängen und Abschlüssen eint eines: Der starke Bezug zu einem technischen oder naturwissenschaftlichen Beruf. Unsere Namenspatronin Lise Meitner erforschte die Grundlagen der Kernspaltung. Ihr Leben ist ein Vorbild für die Lehrenden und Lernenden an unserer Schule. Deshalb finden neben Chemie, Physik und Biologie, den zugehörigen technischen Fächern, Mathematik und Informatik, auch geisteswissenschaftliche Fächer wie Sprachen oder Darstellendes Spiel an unserem OSZ ihr Zuhause. 

Über das Projekt

FBH_05_008a.png
reusch3-1024x1024.jpg

„Mit dem Projekt BM = x³ wollen wir den technischen Fachkräftenachwuchs noch besser fördern und die Begeisterung für die Mikro- und Nanowelten wecken.“

-  Dr. Boris Reusch

-Dr. Boris Reusch, Fachbereichsleiter Physik
Lise-Meitner-Schule Berlin

Wir sind BM = X³

Naturwissenschaften sind abstrakt und lebensfern? – Nein, als Lehrkräfte an einer beruflichen Schule können wir den Mikrokosmos erfahrbar machen. Wir bieten praktischen Unterricht im Labor, damit junge Menschen in der Welt der Elektronen und Nanoteilchen heimisch werden und sich Savoir-faire mit einer soliden Theorieausbildung verbinden. Elektronik und Mikrotechnik sind die Grundlagen unseres Technologiezeitalters. Stets geht es um weitere Innovationen, Nachhaltigkeit, bessere Effizienz und Produktivität. Wir sind überzeugt, dass die eigene Arbeit der Lernenden im Labor – im Betrieb und in der Berufsschule – den Umgang mit Naturwissenschaften anschaulich macht. Mit dem Projekt BM = x³ wollen wir die Begeisterung für die Mikro- und Nanowelten wecken sowie den technischen Fachkräftenachwuchs in der beruflichen Ausbildung noch besser fördern. 

Fachgebiet 

Seit 2005 gibt es bei uns das MicroLab, wo externe Schülergruppen praktische Erfahrungen mit Mikroelektronik und Reinraumarbeit sammeln können. Im zugehörigen Mikrotechnologielabor findet der fachpraktische Unterricht für Mikrotechnolog*innen und Physikalisch-Technische-Assistent*innen statt. In Fachbereich Physik unterrichten wir die gesamte Breite von Mechanik, Optik, Elektrotechnik, Kernphysik, Thermodynamik, physikalische Chemie und Werkstoffkunde. Weitere Ausbildungsberufe sind zum Beispiel Biologie- und Chemielaborant*in oder Werkstoffprüfer*in. Wir bieten Zusatzqualifikationen an, die im Rahmen des BMBF-Jobstarter-Programms entwickelt worden sind, und arbeiten stetig an der Zertifizierung unserer Bildungsgänge. 

Standort

Unsere Schule liegt im südlichen Neukölln, eingebettet in den Bildungscampus Gropiusstadt-Efeuweg und nahe beim Technologiepark Adlershof. Etwa 1500 Schülerinnen und Schüler aus ganz Berlin und Brandenburg lernen bei uns in verschiedenen vollschulischen oder dualen Bildungsgängen. Dazu kommt ein Team von etwa 120 Lehrkräften und 20 meist technischen Mitarbeiter*innen. Wir haben in Stadt und Umland ein starkes Netzwerk an Partnerbetrieben, -instituten und -hochschulen und verstehen uns auch als Serviceeinrichtung für die Berliner allgemeinbildenden Schulen. Dafür bieten wir eine Vielzahl an Lehrkräftefortbildungen, Schülerlaboren und seit 2013 ein Schülerforschungszentrum. 

Lise-Meitner-Schule Berlin

Lipschitzallee 25, 12351 Berlin

https://www.osz-lise-meitner.eu/

Tel.: +49 (0)30 6606890